1. Geltung
Für die Dienstleistungen von PC-Webservice Jauch (nachfolgend PC-WEBSERVICE.CH genannt) gelten die folgenden Geschäftsbedingungen. PC-WEBSERVICE.CH behält sich das Recht vor, diese Bedingungen jederzeit und ohne Vorinformation zu ändern.

2. Zustandekommen des Vertrages
Der Vertrag über die Nutzung von PC-WEBSERVICE.CH Dienstleistungen und Angeboten kommt durch eine Erteilung des Auftrages zustande und tritt sofort in Kraft. Jeder abgeschlossene Vertrag im Bereich Webhosting ist ein Jahresvertrag, es sei denn, es wurde etwas anderes vereinbart.

3. Preise
Sofern im Auftrag nichts anderes vereinbart wurde, gelten die auf der Webseite von PC-WEBSERVICE.CH aufgeführten Preise. Bei Webhosting-Vertragsverlängerung gelten die aktuellen Preise, welche zum Zeitpunk der Verlängerung publiziert sind.

4. Zahlungskonditionen
Die Abrechnung von PC-WEBSERVICE.CH im Bereich Webhosting erfordert eine jährliche Vorauszahlung, welche per Rechnung innerhalb von 14 Tagen nach der Bestellung erfolgen muss. Bei Zahlungsverzug ist PC-WEBSERVICE.CH berechtigt, die vom Kunden genutzten Leistungen und Einrichtungen zu sperren. Der Kunde bleibt in diesem Falle verpflichtet, denn offen stehenden Betrag zu zahlen und die Kosten der Wiederaufschaltungsgebühr von 30 SFr zu tragen.

Bei der Erstellung von Webseiten hat der Kunde, sofern nicht ein Pauschalpreis verabredet wurde, den effektiven Aufwand zu vergüten. Übersteigt der effektive Aufwand die Schätzung gemäss Offerte um höchstens 20 Prozent, so ist der Auftraggeber nicht berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Ist der Mehraufwand vom Kunden zu verantworten, so ist er auf jeden Fall voll zu vergüten. Ein Rücktrittsrecht besteht in diesem Fall nicht. Bis zur vollständigen Bezahlung der Vergütung verbleiben sämtliche Rechte an Auftragsergebnissen bei PC-WEBSERVICE.CH, selbst wenn sie sich bereits im Besitz des Kunden befinden. Rechnungen sind vom Kunden ohne Abzüge jeweils innert 14 Tagen zu bezahlen. Bei Nichteinhaltung des Zahlungstermins kann eine Umtriebsentschädigung sowie ein Verzugszins, laufend ab Fakturdatum, geltend gemacht werden.

5. Datenschutz
Wir verpflichten uns, Ihre persönlichen Daten nicht an Dritte weiterzugeben. Alle persönlichen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und im Rahmen der Bestellabwicklung gegebenenfalls an verbundene Unternehmen weitergegeben.

6. Kündigung
Der Kunde kann den Vertrag, unter Einhaltung einer 30-tägigen Kündigungsfrist, auf das Jahresende kündigen. Die Kündigung muss schriftlich an die im Web publizierte Adresse erfolgen. Bei einer vorzeitigen Vertragskündigung wird der bereits geleistete Betrag nicht zurück vergütet. Erfolgt keine Kündigung, wird der Vertrag automatisch um ein weiteres Jahr verlängert.

PC-WEBSERVICE.CH ist berechtigt, das Vertragsverhältnis bei Nichteinhaltung der Vertragsbedingungen fristlos zu kündigen und sämtliche Leistungen sofort zu unterbinden. Anlass dazu ist insbesondere die missbräuchliche Nutzung oder der Verstoss gegen die gesetzlichen Vorschriften beim Inhalt der Webseite.

7. Datensicherung
Der Kunde hat selbst dafür zu sorgen, dass er regelmässige Sicherheitskopien seiner Web-Daten erstellt. Obwohl die Webhost-Server täglich gesichert werden, ist PC-WEBSERVICE.CH nicht haftbar, falls die Daten aufgrund von technischen Problemen nicht wiederhergestellt werden können.

8. Provider Wechsel
Nach dem Vertragsende (Kündigung) ist PC-WEBSERVICE.CH berechtigt, sämtliche Daten des Kunden unwiderruflich zu löschen. Der Kunde hat dafür zu sorgen, dass alle Daten inkl. E-Mails, vor Beendigung des Vertrages, vom Mail-Server herunter geladen werden. Nach Vertragsablauf besteht keine weitere Möglichkeit mehr, an die Daten zu kommen.

9. PC-WEBSERVICE.CH Leistungen
PC-WEBSERVICE.CH stellt in Zusammenarbeit mit einer Drittfirma dem Kunden Speicherplatz auf einem mit dem Internet verbundenen Server zur Verfügung . Der Kunde darf diesen Speicherplatz für seine Zwecke verwenden. PC-WEBSERVICE.CH kann jederzeit den Leistungsumfang ändern, wenn gewisse Angebote und Optionen die Serverstabilität beeinträchtigen oder handelsübliche Verbesserungen vorzunehmen sind. PC-WEBSERVICE.CH ist bestrebt, alle Dienstleistungen störungsfrei und ohne Unterbrechungen zu erbringen.

10. Pflichten des Kunden
Der Kunde ist für die Informationen, welche er im Internet der Öffentlichkeit zugänglich macht, vollumfänglich selbst verantwortlich. Der Kunde hat missbräuchliche Nutzung und rechtswidrige Handlungen im Internet zu unterlassen. Insbesondere sind folgende Punkte nicht erlaubt: die Webseite des Kunden darf keine pornographische, sittenwidrige oder politisch rechts/links radikalen Informationen enthalten. Links zu solchen Internet Seiten sind ebenfalls strikte untersagt.

Der Kunde hat Sorge zu tragen, dass durch seine eigene Präsenz (inkl. Scripte, Datenbanken, Programme, etc) keine Präsenzen oder Angebote anderer Kunden beeinträchtigt werden und die Serverstabilität, Server-Performance oder Serververfügbarkeit in keiner Weise beeinträchtigt wird. Das Versenden von Massenmails (Spam-Mails), welche die Betriebsstabilität des Servers gefährden, ist nicht erlaubt. Verwendet der Kunde eigene Scripte (Perl, PHP, usw.), die zuviel Ressourcen benötigen oder nicht richtig funktionieren, behält sich PC-WEBSERVICE.CH das Recht vor, die Ausführberechtigung solcher Scripte zu entziehen. Der Kunde verpflichtet sich, den Server nur gemäss Anweisung von PC-WEBSERVICE.CH zu verwenden und haftet für alle Schäden, die er PC-WEBSERVICE.CH, oder anderen Teilnehmern auf dem Server durch unsachgemässen Gebrauch des Servers zufügt.

11. Haftung
Die Nutzung der von PC-WEBSERVICE.CH erbrachten Dienstleistungen erfolgt auf eigenes Risiko. PC-WEBSERVICE.CH übernimmt keine Haftung für direkte oder indirekte Schäden aufgrund technischer Probleme, Serverausfall, Datenverlust, Übertragungsfehler, Datenunsicherheit oder sonstiger Gründe. PC-WEBSERVICE.CH haftet nicht für entgangene Gewinne und Folgeschäden. PC-WEBSERVICE.CH ist von der Leistungspflicht in Fällen von höherer Gewalt befreit. Als höhere Gewalt, gelten alle unvorhersehbaren Ereignisse sowie solche Ereignisse, deren Auswirkung auf die Vertragserfüllung vor keiner Partei zu vertreten sind. Zu diesen Ereignissen zählen insbesondere rechtsmässige Arbeitskampfmaßnahmen, auch in Drittbetrieben, behördliche Massnahmen, Ausfall von Kommunikationsnetzen und Gateways anderer Betreiber, Störungen im Bereich von Leitungsgebern, sonstige technische Störungen, auch wenn diese Umstände im Bereich von Unterauftragnehmern, Unterlieferanten oder deren Subunternehmern oder bei vom Anbieter autorisierten Betreibern von Subknotenrechnern auftreten.

12. Schlussbestimmungen
Für die vertraglichen Beziehungen der Vertragspartner gilt ausschliesslich schweizerisches Recht. Gerichtsstand ist 6460 Altdorf, Schweiz. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, bleibt der Vertrag dennoch bestehen. Die Wirksamkeit aller übrigen Bestimmungen bleibt davon unberührt. Die unwirksame Regelung ist durch eine Regelung zu ersetzen, die dem Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt.